Bajonettfilter DUETTA 203 ABEK1 (ABEK1)
Gasfilter nach DIN EN 14387:2008 – Filtertyp ABEK – Filterklasse 1 - als Teil eines Atemschutzgerätes nach DIN EN 133 - Filtergerät, mit Bajonettanschluss passend zur Vollmaske Vista pro Dupla und Halbmaske DUETTA
31,59 €
Inkl. 16% MwSt.
Versandkostenfreie Lieferung ab einem Warenwert von 100,- Euro! 4 Stück
Vergleichsliste
1025259

Beschreibung

Der Gasfilter 203 ABEK1 ist für den Einsatz in, durch Lösemitteldämpfen und Säuren (Siedepunkt>65°C), saure Gase und Ammoniak, kontaminierten Bereichen konzipiert. Alle Einsatzorte entnehmen Sie den Einsatzschwerpunkten.

Downloads

Zusatzinformation

BartelsRieger
BartelsRieger
126009
Gasfilter
In Verbindung mit Atemanschluss - Vollmaske Vista pro Dupla (DIN EN 136 CL2)
oder Halbmaske DUETTA (DIN EN 140) mit Bajonettanschluss -
zum Schutz gegen organische Gase und Dämpfe mit Siedepunkt über 65°C, gegen
anorganische Gase und Dämpfe z.B. Chlor, Hydrogensulfid (Schwefelwasserstoff), Hydrogencyanid (Cyanwasserstoff, Blausäure) - nicht gegen Kohlenstoffmonoxid –
gegen Schwefeldioxid, Hydrogenchlorid (Chlorwasserstoff) und gegen Ammoniak
Die Haltbarkeit von Gasfiltern ist abhängig von mehreren Faktoren wie
Konzentration der Schadgase, Umgebungstemperatur, Luftfeuchtigkeit, Arbeitsschwere, Körperhaltung u.a. und kann daher nicht vorausbestimmt werden.
Geöffnete Filter müssen spätestens nach 6 Monaten ersetzt werden.
Die Benutzung von Atemfiltern setzt eine Grundsachkenntnis über Funktion und Handhabung von Atemschutzgeräten voraus. Informationen hierzu findet man in den Berufsgenossenschaftlichen Vorschriften und Regeln, insbesondere in der BGR 190.
Beschädigte Filter dürfen nicht verwendet werden.
Atemfilter
Das Schutzziel, den Träger eines Atemschutzgerätes mit reiner Atemluft zu versorgen, wird bei Filtergeräten durch Filtration der Schadstoffe mittels Gas-, Partikel- oder Kombinationsfilter erreicht. Filtergeräte können je nach Filterart bestimmte Schadstoffe in den Grenzen ihres Abscheide- bzw. Aufnahmevermögens aus der Umgebungsatmosphäre entfernen und einspeichern.

Filtergeräte schützen nicht bei Sauerstoffmangel. Voraussetzung für ihre Verwendung sind mindestens 17 Vol.-% Sauerstoff in der Umgebungsatmosphäre.

Partikelfilter werden entsprechend ihrem Abscheidevermögen für Partikel in die folgenden Partikelfilterklassen eingeteilt:
• P1 (niedrigeres Abscheidevermögen)
• P2 (mittleres Abscheidevermögen)
• P3 (sehr hohes Abscheidevermögen)
Gasfilter werden unterteilt in Gasfiltertypen nach ihrem Hauptanwendungsbereich (z.B. gegen organische oder anorganische Gase und Dämpfe) und in drei Gasfilterklassen, die entsprechend einer maximal zulässigen Schadstoffkonzentration in der Umgebungsatmosphäre eingestuft sind.

Kombinationsfilter sind Filter zum Schutz vor Gasen, Dämpfen und Partikeln. Sie bestehen aus einem Gasfilterteil und einem vorgeschalteten Partikelfilterteil.
A – Organische Gase und Dämpfe (Siedepunkt > 65°C)
B – Anorganische Gase und Dämpfe
E – Saure Gase
K – Ammoniak und organische Ammoniak-Derivate
EN 14387
27,2